Gereimtes und Ungereimtes

An einem Tag, an dem ich kein Gedicht geschrieben habe, komme ich mir vor, als hätte ich mir die Zähne nicht geputzt. Hier sind Teile meiner Poesie-Prothese zu begutachten.

Gereimtes und Ungereimtes

Judas

Wir sagten Blicke, sprachen Gesten, zahllos. Wir nannten Bilder „Bilder“ ohne Namen. Kaum war die Zunge Mittler, nie das Schweigen Schranke, wir brachen unsre Worte – unser Brot.

weiterlesen
20 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

ABENDLIED

Genug geschlafen, genug gewacht, genug gelebt, genug gelacht. Genug gesehen, gehört, gedacht – genug verträumt, genug versäumt; genug gemacht.

weiterlesen
23 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

BIOGRAFIE

Rangeklotzt – hinge*****, oft von allem ange*****: blind ins Leben reingeschickt, irgendwann mal reinge*****, reingewaschen in der Taufe: gleich vom Leben in die Traufe.

weiterlesen
17 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

ABSCHLIFF

Nur selten schwimmt in deinen Augen jenes Lächeln, häufiger verbirgst du es, oft wird es dir nicht einmal mehr bewusst. Du spürst den Anlass für ein Lächeln nicht mehr auf, so hast du dich daran gewöhnt, es zu ersticken.

weiterlesen
17 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Zehn Typen

Ich sag’s ganz klar: Ich find’ mich gut, was soll ich mich da zieren? Die Leute stieren, wenn ich im off’nen Wagen fahr’ bei lauter Musik – wunderbar. Tut gut! Ein bisschen Glück, ein bisschen Mut ...

weiterlesen
29 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Sommerschwalben

In ihren nicht sehr runden Kreisen wurde viel gelacht, Kaviar und Curry-Wurst waren die Speisen, alles, was Spaß macht, wurde gemacht, und manchmal wurde auch nachgedacht.

weiterlesen
18 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Notbehelf

In einem meiner Kommentare, den hoffentlich keiner gelesen hat, behaupte ich, am 2. Januar würde der nächste Reisebericht ins Netz gehen. Stimmte nicht. Aber Fake ist ja zeitgemäß.

weiterlesen
14 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Buchhit II – Resteessen

Weil ja alles, was erfolgreich ist, zur Serie aufgebaut werden muss, kommt hier der Nachschub, den ich bei den ersten 50 Titeln aussortiert hatte. Resteverwertung!

weiterlesen
18 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Vorsatz

Nun steht wieder die sogenannte Weihnachtszeit vor der Tür und auf dem Kalender. Nun laufen die Leute wieder los, um viel zu kaufen. Über Konsum freut sich Mario Draghi: Da steigt die Inflation.

weiterlesen
17 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Auf dem Lande

Schwebt ein grauer Schmetterling über uferlose Seele. Liegt im Wald die Nachtigall, staubig, mit durchrissner Kehle.

weiterlesen
15 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes Religion

Himmelfahrt/Vatertag

Jesus flog rauf zu seinem Vater: „Mir reicht’s jetzt. Lass mich kommen!“, bat er. „Ich bin gestorben für die Leute, nun will ich aber weg, noch heute!“

weiterlesen
5 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes Religion

Nullpunkt

Ich mag die warmen Sommernächte nicht! Ich hasse ihre Düfte, ihre Klänge, Versprechungen, die doch nur Wünsche bleiben, fahler als Mondlicht, klarer, falscher, wilder.

weiterlesen
0 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes

Nur Karussell

In dir möcht' ich ertrinken, mich tief-tief in deine Arme stürzen, vergessen, was nicht deine Haut, nicht deine Haare mir erzählten!

weiterlesen
0 Kommentare

newsletter