Religion

Die Religion nehme ich seit meiner Taufe sehr ernst, sie mich leider schon lange nicht mehr.

Religion

Ostern: zwischen glauben und suchen

Also, als ich sechs war, da feierte ich mit allen anderen Katholiken, dass Jesus zwar gestorben war, aber nicht so ganz. Dass er, obwohl er tot war, nach drei Tagen wieder aufstehen konnte, hielt ich nicht der Medizin zugute, sondern seinem Vater, der sich auf diese Weise wohl dafür entschuldigen wollte, dass er ihn zu jenen Schreckensgeschöpfen runterbeordert hatte ...

weiterlesen
14 Kommentare
Geschichte Religion

WEIHNACHTEN

Das Datum ist fiktiv, aber die Volkszählung hat unter Augustus tatsächlich stattgefunden. Es werden also Menschen, auch Schwangere, notgedrungen von hier nach da und von Nazareth nach Bethlehem unterwegs gewesen sein.

weiterlesen
17 Kommentare
Religion

Unergründlich

„Allbarmherzig“ ist ja, der Schrift nach, bloß Allah.

weiterlesen
16 Kommentare
Religion

Von Katzen und Käuzen

Jeden Mittag besuchte uns in Meran auf unserer Essterrasse eine Katze, uneingeladen, aber willkommen. Sie will rumliegen, fressen und, nur wenn sie rollig ist, obendrein Sex.

weiterlesen
14 Kommentare
Religion

Das Ärgerliche an Glücksgefühlen

Samenerguss fühlt sich im Allgemeinen schön an. Im Westen teilen Männer ab dem vierzehnten Lebensjahr ihre Lust oft mit willigen oder vergewaltigten Partner(inne)n, und sie hoffen während der Ekstase, diese angenehme Empfindung allein oder in Gesellschaft bis ins Rentenalter wiederholen zu können, immer wieder.

weiterlesen
19 Kommentare
Religion

Was war, was ist und was wahr ist

„Allah verlangt von uns im Vers 180 der 7. Sura, dass wir Ihn mit Seinen ‚Schönsten Namen‘ (Al-Asma'u-l-husna) anrufen. Es ist daher ratsam, dass wir in unseren Bittgebeten Seine Schönsten Namen in Verbindung mit unserem Anliegen bringen.“ (Muhammad Ibn Ahmad Ibn Rassoul)

weiterlesen
9 Kommentare
Religion

Fronleichnam

Fronleichnam war das letzte – nun sind die Feste erst mal durch bis Allerheiligen. Während man zu Weihnachten Lebkuchen isst und zu Ostern Schokoladenhasen die Ohren abbeißt, lässt man sich zu Fronleichnam den Leib des Herrn schmecken. Die Bedeutung dieses Festes kennen noch weniger Menschen als die von Pfingsten, wobei ja selbst Weihnachten immer mehr vom gleichnamigen Mann bestimmt wird als vom Christkind. Wenn man dagegen den Mann auf der Straße nach der Bedeutung des Festes fragt, so wird der höchst selten antworten, dass Papst Urban IV. 1264 seines Wissens nach Fronleichnam zum Fest der Gesamtkirche erhob, um die mit Hilfe der Transsubstantationslehre jedem zur (Selbst-)Verständlichkeit gewordene Eucharistie zu feiern.

weiterlesen
6 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes Religion

Himmelfahrt/Vatertag

Jesus flog rauf zu seinem Vater: „Mir reicht’s jetzt. Lass mich kommen!“, bat er. „Ich bin gestorben für die Leute, nun will ich aber weg, noch heute!“

weiterlesen
5 Kommentare
Religion

Ostern, hasenlos

Immer wieder höre ich vom Glauben abgefallene Menschen sagen: „Gott hat Auschwitz zugelassen!“, „Gott hat das Elend der Flüchtlinge nicht verhindert!“, „Gott hat das Wetter so schlecht gemacht, dass ich die Eier drinnen verstecken musste, nun glaube ich nicht mehr an ihn.“ – Warum nicht? Um Gott zu bestrafen? Dass das kein ‚Lieber Gott‘ ist, mit dem wir es zu tun haben, wissen wir doch spätestens seit der Sintflut.

weiterlesen
7 Kommentare
Religion

Aufruhr im Massengrab

Pünktlich um sechs Uhr dreiundfünfzig, wie immer, stand das unappetitliche, fromme Fräulein auf, wusch sich nicht, putzte sich nicht die Zähne, zog sich etwas Hässliches an, aß eine Scheibe Roggen-Mischbrot mit Pflaumenmus und trank dazu eine Tasse mit warmem Wasser aufgegossenen Instant-Kaffee.

weiterlesen
0 Kommentare
Religion

Unser Weihnachtsfest

Der Dezember kann ganz schön sein. Nicht nur in Australien, auch in Europa: Die im November noch ärmlich belaubten Bäume strecken ihre kahlen Häupter jetzt selbstbewusst einem trüben oder schrillblauen Himmel entgegen, und die törichten Weihnachtsmärkte, die bereits am Totensonntag als konsumorientiertes Ärgernis aufmuckten, fügen sich inzwischen, allseits gemocht, lieblich ins punschselige Stadtbild ein. Erinnerungen an die Kindheit träumen auf, unvermeidlich.

weiterlesen
1 Kommentare
Religion

Statt Gebet

Maria und Joseph waren keine orientalischen Flüchtlinge; nur Reisende mit schlechter Planung. Wäre Joseph mit seiner hochschwangeren Begleitung schon am vierten Advent von Nazareth aus aufgebrochen, dann müssten die beiden die Nacht von Donnerstag auf Freitag nicht mitten unter dem Vieh zubringen. Eine äußerst unsterile Geburt. Wer die überlebt, der muss wohl Gott sein.

weiterlesen
1 Kommentare
Religion

Dummheit

Weil ich jetzt wochenlang unterwegs bin, habe ich für meine winzige Fan-Gemeinde einen etwas längeren Beitrag erarbeitet. Er handelt von der Dummheit. Dummheit gilt bei der Bewältigung von Problemen eher als Nachteil, es sei denn, man findet als Blondine einen hilfreichen Millionär, der noch dümmer oder verblendeter ist als man selbst.

weiterlesen
1 Kommentare
Gereimtes und Ungereimtes Religion

Nullpunkt

Ich mag die warmen Sommernächte nicht! Ich hasse ihre Düfte, ihre Klänge, Versprechungen, die doch nur Wünsche bleiben, fahler als Mondlicht, klarer, falscher, wilder.

weiterlesen
0 Kommentare
Religion

Pfingstbotschaft

Wir beklagen immer die Ungerechtigkeit dieser Welt und fragen uns, warum Gott dagegen nicht einschreitet, also, ich frage das nicht, denn er hätte das ja alles von vorn herein anders einrichten können, wenn ihm danach gewesen wäre – aber gläubige Christen fragen das, bange, wenn auch zuversichtlich, weil die Bibel und erst recht ihre Ausleger immer eine Antwort wissen. Was ich mich ohne Quellenstudium allerdings doch frage, ist: Wie ungerecht ist die Welt denn nun wirklich?

weiterlesen
7 Kommentare
Religion

Pfingsten!

Bis auf die FDP waren vor zehn Jahren alle damals angesagten Parteien – die Kirchen und die Gewerkschaften sowieso – dagegen, dem Pfingstmontag den Status eines Feiertages abzuerkennen. Ach! Nicht mal im katholischen Italien wird an Pfingstmontag blau gemacht, außer in Südtirol, aber natürlich im faulen Griechenland.

weiterlesen
4 Kommentare

newsletter