https://hanno-rinke.de/wp-content/uploads/1900/07/hanno-rinke-biografie.jpg

Teilen:

0807
Gereimtes und Ungereimtes

BIOGRAFIE

Rangeklotzt

hingerotzt,

oft von allem angekotzt:

blind ins Leben reingeschickt,

irgendwann mal reingefickt,

reingewaschen in der Taufe:

gleich vom Leben in die Traufe.

Angebetet, angehasst:

Welt als Kirche, Welt als Knast.

Geil aufs Leben draufgewichst –

angeekelt, ausgetrickst.

Angerotzt,

angekotzt,

oft genug zurückgemotzt.

Draufgekloppt und nachgegeben:

leben lassen, selber kleben.

Fassen lernen, greifen lernen:

nach der Scheiße, nach den Sternen.

Stehen lernen, laufen lernen:

erst ums Eck und dann ums Leben.

Schreiben lernen und geschrieben,

noch gelernt, den Menschen lieben,

aber dann schon abgefunden

mit den Stunden, für die Stunden

voller Rausch oder voll Klarheit,

Lügensüße oder Wahrheit.

Glatt bestochen,

angekrochen.

Noch ein bisschen wild gespielt

und schon nach dem Glück geschielt.

Dem Leben getraut

(nette Braut)

dem Leben verlobt,

brav geworden:

ausgetobt.

(1972)

17 Kommentare zu “BIOGRAFIE

    1. Nun ja, das Gedicht vom Freitag hat mich eher angesprochen. Aber langweilig wird es tatsächlich nicht. Und das ist auch die Hauptsache.

  1. 1972 zu 2018 – bis auf die mindere Betrachtung von Kirche und Ehe ist gesellschaftlich noch alles beim Alten geblieben. Besonders was die Tonalität der Sprache angeht.

  2. Vor 35 Jahren geschrieben, Wahnsinn. Das merkt man dem Gedicht nun so gar nicht an. Nennt man das zeitlos? Jedenfalls geben diese älteren Texte dem Blog ein ganz anderes Gewicht. Irgendwie.

    1. Ich würde sagen, man merkt einfach, dass der Blog kein Trendereignis ist, sondern Ergebnis eines kreativen und erfüllten Lebens.

  3. Welt als Kirche, Welt als Knast finde ich ja ausgesprochen treffend. Je nach Blickwinkel oder Lebenssituation kann sie wahnsinnig weit oder beklemmend eng wirken.

  4. Die Schlusszeile macht mir allerdings Kopfzerbrechen… sobald man „Ja“ zum Leben sagt und sich entsprechend anpasst hat es sich ausgetobt? Verstehe ich das so richtig?! Hmmm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + 20 =