Teilen:

0112
Gereimtes und Ungereimtes

Buchhit II – Resteessen

Weil ja alles, was erfolgreich ist, zur Serie aufgebaut werden muss, kommt hier der Nachschub, den ich bei den ersten 50 Titeln aussortiert hatte. Resteverwertung! Ein Gebot der Nachhaltigkeit: In der Politik wird man dann nach Brüssel geschickt, abgelaufene Medikamente schickt man nach Afrika und für abgelaufene Künstler gibt es die „Best-of-Kopplungen“. Hier sind meine 25 B-Promis:

18 Kommentare zu “Buchhit II – Resteessen

  1. Abgesehen von „Entrüstung auf Burg Zahnstein“ tendiere ich eher zu den ersten 50 Buchhits. Aber es kann ja nicht genügend ungeschriebene Bücher geben 😉

    1. Es kann nie genug Bücher geben. Geschrieben oder ungeschrieben. Schon Flaubert sagte „Lies, um zu leben.“ In diesem Sinne.

    2. Und Heinrich Heine sagte „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“
      P.S. Ich mag die Zitatrunden auf Herrn Rinkes Blog immer 🙂

  2. Und noch mehr Material für den Gabentisch! Vielleicht sollte man sich gegenseitig jeweils eines dieser Bücher schreiben. Das wäre mal ein ausgefallenes Geschenk.

  3. Und die Dame mit dem Damenbart bezieht sich auf Frau Wurst? Oder eher auf die gute alte Monstrositätenschau?

  4. Diplomatie trotz Wikileaks scheint ja brandaktuell und gar nicht mal so einfach zu sein. Da würde ich nicht nein zu etwas mehr Information und Lektüre sagen.

    1. Diplomatie MIT Wikileaks führt im Falle von Trump ja gerade mit Eilschritten in Richtung Amtsenthebungsverfahren. Mal schauen was Michael Flynn’s Kooperation mit dem FBI neues bringt…

    2. Die Spannung steigt tatsächlich. Vielleicht wird man diesen Dummkopf von einem Präsidenten ja doch noch irgendwie los.

    3. Ich glaube mittlerweile nicht mehr daran. Und wenn’s doch noch so kommen sollte, wird ein Mann Präsident, der gerne Homosexuelle therapieren und heilen möchte. Na Prost, Mahlzeit.

    1. „Die unartige Susi und wie ihre Mama aufhörte, sie zu lieben“ könnte auch von Herrn Rinke geschrieben sein/werden. Hahaha!

  5. Wunderbare Liste(n). Ich sollte mir tatsächlich mal wieder mehr Zeit zum Lesen nehmen. Ein guter Vorsatz, spätestens für’s neue Jahr 2018.

    1. Mehr Zeit für Bücher ist immer ein guter Vorsatz. Zu jeder Jahreszeit und jeder Gelegenheit. Los Herr Heimler 😉 Es gibt so viele spannende Romane!

    2. Hahaha, danke für die Ermunterung lieber Gert! Ich werde versuchen es mir zu Herzen zu nehmen. Lieben Gruß

  6. Mein Wunschzettel ist geschrieben, LOL! Gilt auch hier wieder, dass Sie gerne 100.000 Exemplare möchten? Mal schauen, ob ich genügend Abnehmer zusammen bekommen 😉

Schreiben Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =