Teilen:

0410

FERNBLICK

Ich muss einfach aufhören, mir die Quoten des vergangenen TV-Abends anzusehen. Das weiß ich längst, aber ich bin süchtig danach, mir täglich meine Dosis (Vor?)Urteile reinzuziehen.

Foto: Photographee.eu/Shutterstock

Dass RTL II den Abend vor der Deutschen Einheit mit „Love Island“ und „Undressed – Das Date im Bett“ bestritt, war nicht überraschend, die üblichen Serien der anderen Sender waren es auch nicht. Klarer Tagessieger waren „Die Toten vom Bodensee“, „grandiose 22,7 %“, jubelt „Meedia“ (dabei hatten mir schon die Schwarzwald-Tatort-Toten vom Vorabend die Schlaftablette ersetzt.). „Die Film-Premiere ‚Die letzte Reise‘ wollten nur 2,54 Mio. sehen – blasse 8,3%.“, berichtet „Meedia“ kommentarlos. Diese Reise war im Ersten ein „grandios“ gespielter Film mit prominenten Schauspielern über das Recht zu sterben.

Foto: Lisa F. Young/Shutterstock

Die meisten Menschen interessierten sich für keine wichtigen Themen, die sie selbst betreffen, sondern für platte Unterhaltung und vielleicht noch für einen Amokschützen in Las Vegas, solange die ferne Sensation noch ein wenig im labberigen Hirn kitzelt, rege ich mich angenehm auf. Denen wünsche ich allen eine „Brave-New-World“-Diktatur an den Hals und anschließend ein Leben nach dem Tod, in dem ihnen in alle Ewigkeit schneidend bewusst bleibt, was für Idioten sie waren. So kann ich meinen Glauben an ein gerechtes Jenseits doch noch zurückgewinnen. „Meedia“ ist meine Messe. Morgen bete ich wieder.

Foto: Prazis Images/Shutterstock

16 Kommentare zu “FERNBLICK

  1. Dass die meisten Menschen nur platte Unterhaltung wollen, ist ja nichts wirklich Neues. Dass mittlerweile aber sowohl die TV-Sender wie auch Hollywood ihr Programm immer anspruchsloser gestalten (so scheint es mir jedenfalls), finde ich allerdings erstaunlich und traurig.

  2. Ich frage mich vor allem, warum das deutsche Fernsehen dem wahnsinnigen TV Boom in den USA, England, Skandinavien so dermaßen hinterher hinkt.

  3. Man kann ja über die öffentlich-rechtlichen Sender sagen was man will – wenn ich mir das Programm von RTL II etc. anschaue, bin ich immer noch froh, dass es sie gibt. Wenigstens gibt es ab und an eine interessante Dokumentation oder einen spannenden Tatort.